Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

DIE KUNST DER KONFLIKTKULTURARBEIT – RESSOURCEN FÜR BRÜCKENBAUER*INNEN IM KONTEXT VON FLUCHT UND ASYL

Februar 18 @ 15:00 - Februar 19 @ 19:00

Durch Migration und Flucht werden unsere Lebensräume immer wieder neu durchmischt. Diese Durchmischung bringt jedoch nicht automatisch ein Miteinander. Die Wahrnehmung vom „Wir“ in der strikten Differenz zu den „Anderen“ kann ein hohes Gewaltpotential in sich tragen. Die Begegnung in der Differenz birgt gleichsam eine hochspannende Möglichkeit zur schöpferischen Transformation. Friedensprozesse bedürfen Brückenbauer*innen, die Impulse für Begegnung und Dialog zwischen verschiedenen (Sub-)Kulturen setzen. Dieser Workshop dient der Förderung der inneren Ressourcen von Brückenbauer*innen und dem Austausch über Grundlagen zur Öffnung von schöpferischen KonfiktKulturräumen im Kontext von Flucht und Asyl. Ein zentrales Werkzeug im Workshop und in der Öffnung von Kon iktKulturräumen ist das Theater zum Leben.

DIE REFERENTIN
Julia Felder, MA
ist Friedensarbeiterin, Journalistin und Theater zum Leben-Facilitatorin. Seit 2015 leitet sie Theater zum Leben- Projekte mit ein- und mehrheimischen und geflüchteten Menschen. Diese Projektarbeit wurde mit dem IBK Preis für Gesundheit und Kultur ausgezeichnet.

 

http://inkontra.at/

Details

Beginn:
18. Februar 2017 15:00
Ende:
19. Februar 2017 19:00